FR

Benötigen Sie Hilfe?

Kontaktieren Sie uns

iStock-1146103884-5.jpg
Zurück

DATENSCHUTZ

Ihre Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Wir haben diese globale Datenschutzrichtlinie (die „Richtlinie“) entwickelt, um Sie darüber zu informieren, wie wir Ihre persönlichen Daten sammeln, verwenden, speichern, teilen, übertragen, löschen oder anderweitig verarbeiten (alle diese Handlungen werden zusammenfassend als „Verarbeitung“ bezeichnet).

Diese Richtlinie beschreibt die Maßnahmen, die wir ergreifen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Außerdem erfahren Sie hier, wie Sie mit uns in Kontakt treten können, damit wir Ihre Fragen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten beantworten können.

Wir verpflichten uns zur Einhaltung aller anwendbaren Rechtsvorschriften über personenbezogene Daten und wachen darüber, dass diese personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des europäischen Datenschutzgesetzes und ggf. anderen anwendbaren lokalen Rechtsvorschriften erfasst und verarbeitet werden.

Mit dem Zugriff auf diese Website und die mobile Anwendung für Dienstleistungschecks (im Folgenden zusammenfassend „Website“ genannt) stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den unter Punkt 1 genannten Zwecken zu. Sodexo Pass Belgium NV (im Folgenden „Sodexo“) mit Sitz in 1050 Brüssel, Boulevard de la Plaine 15, mit der Firmennummer BE 403 167 335, ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich.

Wenn Sie Informationen darüber wünschen, wie personenbezogene Daten durch die Verwendung von Cookies verarbeitet werden, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie.

1. Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten und rechtliche Grundlage

Sodexo sammelt personenbezogene Daten über Personen, die sich auf der Website einloggen, sowie über Personen, die sich für seine Dienstleistungen anmelden möchten (insbesondere über die Daten aus dem vom Auftraggeber übermittelten nationalen Register und die auf der Website verfügbaren Erhebungsformulare), und zwar zu folgenden Zwecken und auf folgender Rechtsgrundlage:

Zweck der Verarbeitung
Rechtsgrundlage

Erhebung personenbezogener Daten im Auftrag des öffentlichen Auftraggebers zum Zweck (i) der Vervollständigung Ihrer Registrierung für die Verwendung von Dienstleistungsschecks und (ii) der Erfüllung sonstiger Verpflichtungen bei der Verwaltung von Dienstleistungsschecks gemäß dem Vertrag über die Ausstellung und Einlösung von Dienstleistungsschecks in Papier- und/oder elektronischer Form

Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung: Gesetz vom 20. Juli 2001 zur Förderung der Entwicklung lokaler Dienstleistungen und Arbeitsplätze und Königlicher Erlass vom 12. Dezember 2001 über Dienstleistungsschecks;

Ausführung eines Auftrages/öffentliche Beschaffung: besondere Spezifikationen der öffentlichen Auftraggeber

Ihre persönlichen Daten werden nur von den öffentlichen Auftraggebern, zugelassenen Unternehmen, Reinigungskräften (bei Nutzung der mobilen Anwendung zur Erfassung ihrer Dienstleistungen) und einer begrenzten Anzahl von externen Dienstleistern verarbeitet, die diese benötigen, damit Sodexo die ordnungsgemäße Verwaltung der Dienstleistungsschecks gewährleisten kann.

Sie ermächtigen Sodexo und den öffentlichen Auftraggeber, Ihre personenbezogenen Daten zu verwenden, um Sie über alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem System der Dienstleistungsschecks zu informieren. Dies ist die operative Kommunikation, die es Ihnen ermöglicht, Ihr Dienstleistungsscheckkonto zu verwalten.

Wenn Sie weitere Informationen über unsere Politik in Bezug auf die persönlichen Daten wünschen, die Sie während eines Besuchs der Website hinterlassen können, empfehlen wir Ihnen, den folgenden Text zu lesen.

2. Datenkategorien und Aufbewahrungsdauer

Nachfolgend findet der Nutzer Informationen über die Kategorien von personenbezogenen Daten, die von Sodexo verarbeitet werden, sowie über die Dauer der Speicherung dieser Daten.

Kategorie der verarbeiteten Daten
Dauer der Aufbewahrung der Daten

Die vom öffentlichen Auftraggeber mitgeteilten Daten aus dem nationalen Register (Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Nationalregisternummer und eventuelle Familienzusammensetzung)

Die Daten werden gemäß den Bestimmungen der besonderen Spezifikationen des öffentlichen Auftraggebers aufbewahrt, d. h. zehn Jahre ab dem Datum der Vergütung des Dienstleistungsschecks an das zugelassene Unternehmen bzw. ab dem Ausstellungsdatum (bei fehlender Erstattung an ein zugelassenes Unternehmen, z. B. bei Diebstahl des Schecks)

Eventuell: Ihre Kontaktdaten, wie zum Beispiel
Telefonnummer und E-Mail-Adresse

Idem

 

Die Nummer des Bankkontos, mit dem Sie Ihre Dienstleistungsschecks bezahlen

Idem

 

Sodexo verarbeitet auch die technischen Daten (insbesondere die IP-Adresse des Terminals, über das Sie Ihre Dienstleistungsschecks bestellen und verwalten) des Nutzers. Diese Daten werden für einen Zeitraum von 10 Jahren aufbewahrt, um den zuständigen Inspektoren die Durchführung ihrer Untersuchungen zu ermöglichen.

3. Zugang zu den Daten

Die Sicherheit und Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten des Nutzers ist für Sodexo von großer Bedeutung. Aus diesem Grund beschränkt Sodexo den Zugang zu den personenbezogenen Daten des Nutzers auf die Mitarbeiter von Sodexo, die diese Daten kennen müssen, um die Anfragen des Nutzers zu bearbeiten oder die vereinbarte Dienstleistung für den Nutzer zu erbringen.

Sodexo kann jedoch die personenbezogenen Daten des Nutzers an autorisierte Dienstleister (z.B. Tochtergesellschaften der Sodexo Gruppe, technische Dienstleister (Hosting, Wartung), Berater usw.) weitergeben, die Sodexo zur Erbringung seiner Dienstleistungen nutzt.

Sodexo ermächtigt diese Dienstleister nicht, die Daten zu verwenden oder offenzulegen, außer in dem Umfang, der für die Erbringung der Dienstleistungen im Namen von Sodexo oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist.

Darüber hinaus kann Sodexo personenbezogene Daten über den Nutzer weitergeben, (i) wenn dies gesetzlich oder im Rahmen eines Gerichtsverfahrens erforderlich ist, oder (ii) wenn Sodexo die Weitergabe dieser Daten zur Vermeidung von körperlichen Schäden oder finanziellen Verlusten oder in Verbindung mit einer Untersuchung vermuteter oder tatsächlicher ungesetzlicher Aktivitäten für notwendig oder angemessen hält.

4. Rechte des Nutzers

Der Nutzer kann von seinen Rechten durch eine schriftliche Anfrage über das auf der Website verfügbare Webformular Gebrauch machen.

Der Nutzer hat verschiedene Rechte, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind:

RECHT AUF ZUGANG

Der Nutzer kann den Zugang zu seinen personenbezogenen Daten verlangen. Der Nutzer kann auch verlangen, dass ungenaue persönliche Daten korrigiert oder unvollständige persönliche Daten vervollständigt werden.

Der Nutzer kann jede verfügbare Information bezüglich der Herkunft seiner personenbezogenen Daten verlangen und eine Kopie seiner von Sodexo verarbeiteten personenbezogenen Daten anfordern.

RECHT AUF VERGESSENWERDEN

Gegebenenfalls erlaubt das Recht auf Vergessenwerden dem Nutzer, zu verlangen, dass seine personenbezogenen Daten gelöscht werden, wenn:

(i) die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr benötigt werden;

(ii) der Nutzer beschließt, seine Einwilligung zu widerrufen;

(iii) der Nutzer einer Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren anhand technischer Spezifikationen widerspricht;

(iv) seine personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;

(v) seine personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen;

(vi) ihre Löschung obligatorisch ist, um die Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften zu gewährleisten.

RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG

Gegebenenfalls kann der Nutzer verlangen, die Verarbeitung einzuschränken, wenn:

(iv) er die Richtigkeit seiner personenbezogenen Daten bestreitet;

(v) Sodexo die personenbezogenen Daten nicht mehr für die Verarbeitung benötigt;

(vi) er der Verarbeitung aus berechtigten Gründen widersprochen hat.

RECHT AUF ÜBERTRAGBARKEIT DER DATEN

Gegebenenfalls kann der Nutzer die Übertragbarkeit der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er Sodexo in einem strukturierten, allgemein verwendeten, maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt hat, beantragen und hat das Recht, diese personenbezogenen Daten ohne Einmischung von Sodexo an einen anderen Datenverantwortlichen zu übermitteln, wenn:

a) die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten auf der Grundlage einer Einwilligung oder eines Vertrages erfolgt; und
b) die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren erfolgt.

Der Nutzer hat auch das Recht, seine personenbezogenen Daten direkt an einen Dritten seiner Wahl übermitteln zu lassen (soweit technisch möglich).

RECHT AUF WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG FÜR DIREKTMARKETINGZWECKE

Der Nutzer hat das Recht, sich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten (einschließlich der Erstellung von Profilen oder kommerziellen Mitteilungen) zu widersetzen („Widerrufsrecht“). Wenn Sodexo die personenbezogenen Daten des Nutzers auf der Grundlage der Zustimmung des Nutzers verarbeitet, kann der Nutzer seine Zustimmung jederzeit widerrufen.

RECHT, NICHT GEGENSTAND AUTOMATISIERTER ENTSCHEIDUNGEN ZU SEIN

Der Nutzer hat das Recht, nicht Gegenstand einer Entscheidung zu sein, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruht, einschließlich der Erstellung von Profilen, die rechtliche Auswirkungen auf ihn hat oder ihn in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

BESCHWERDERECHT BEI DER ZUSTÄNDIGEN KONTROLLBEHÖRDE

Wenn der Nutzer einen Anspruch gegen uns hat, der sich auf den Datenschutz bezieht, kann der Nutzer das Antrags-/Beschwerdeformular ausfüllen und absenden. Wenn der Nutzer mit der Antwort von Sodexo nicht zufrieden ist, kann er weitere Rechtsmittel einlegen, indem er sich an die Kontrollbehörde oder das zuständige Gericht wendet. Er kann sich insbesondere an die für Sodexo zuständige Aufsichtsbehörde, nämlich die belgische Aufsichtsbehörde („CPVP“, www.privacycommission.be) wenden.

Im Falle der Änderung der administrativen Daten des Nutzers ist dieser verpflichtet, Sodexo im Monat ihrer Änderung darüber zu informieren.
Weitere Informationen kann der Nutzer aus dem öffentlichen Register anfordern, das bei der Datenschutzbehörde verfügbar ist.

5. Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten

Sodexo verpflichtet sich, alle erforderlichen technischen oder organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um personenbezogene Daten zu schützen, um insbesondere zu verhindern, dass sie verändert, beschädigt oder nicht befugten Dritten mitgeteilt werden.

6. Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich Ihrer Privatsphäre haben, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail.